Geocaching-Touren

Geocaching verbindet sportliche Aktivitäten in der Natur mit dem Spaß und der Spannung einer Schnitzeljagd. Ausgestattet mit einem GPS-Gerät oder GPS-fähigem Handy geht es los, auf interessanten Pfaden durch die Natur.
Aber Achtung: für gewöhnlich wird dir der Weg zum nächsten Ziel per Luftlinie angezeigt, obwohl die Tour nur auf Wegen erfolgt! Bleibe deshalb auf den Wegen und schaue hin und wieder auf die Karte, dann kommst du sicher an dein Ziel. Nicht nur deine Gesundheit wird es dir danken, sondern auch alle Tiere und Pflanzen, die abseits der Wege leben. Denn nur wenn alle auf ihre Umgebung achten und nichts kaputt machen, haben auch die nachfolgenden Entdecker noch genauso viel Spaß und Freude an der Tour wie du!

Bildung für nachhaltige Entwicklung in allen 4 Geocachingtouren
Alle unsere Touren sind sowohl für Familien mit Kindern als auch für Schulklassen und Gruppen geeignet. Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung wird hier das traditionelle Geocaching mit interdisziplinären Elementen aus der Umweltbildung gekoppelt. Gezielte Fragestellungen regen dazu an sich mit der Rolle der eigenen Handlungen bei Umweltproblemen auseinanderzusetzen und Lösungsansätze aufzuzeigen. In den Lösungen finden sich Zusatzinformationen zu den einzelnen Tieren und Tipps für umweltgerechtes Verhalten im Alltag.

Hier im Naturpark gibt es vier spannende Abenteuertouren die du entdecken kannst. Neben der Schatzsuche lernst du auch noch einiges über die Tiere und Pflanzen, die hier leben. Am Ende jeder Tour kannst du dir eine Belohnung abholen. Alle Informationen, die du sonst noch brauchst und eine genaue Anleitung, wie Geocaching funktioniert, findest du auf den ersten beiden Seiten der Laufzettel, die du dir direkt unter der Tourenbeschreibung herunterladen kannst.

Bitte beachte die aktuellen Öffnungszeiten der Infostellen. Falls diese geschlossen sind, schickt uns eine Mail an: naturpark.schiefergebirge@nnl.thueringen.de. Wir schicken euch dann gerne die Belohnung zu!

Hast du schon einmal eine echte Biberburg gesehen? Der Biber gehört zu den Landschaftsbildnern und hier in Wurzbach kannst du mit deinen eigenen Augen entdecken, was das bedeutet. Auf unserem Rundweg von etwa 4 km (oder der Alternativroute von 5,5 km) kannst du allerdings nicht nur den Lebensraum des Bibers erkunden. Es warten auch spannende Geschichten und Experimente auf dich!

Eine Belohnung kannst du dir am Ende deiner Tour in der Touristeninformation oder im Hotel Am Rennsteig in Wurzbach abholen.    

Download der Tour »


Biber
Fraßschaden an Bäumen
Angestaute Sormitz

In Leutenberg dreht sich alles um den Feuersalamander. Kennst du diese schwarz-gelben Gefährten bereits? Vielleicht entdeckst du ja einen am Wegrand oder unter einem Felsvorsprung. Kein Glück gehabt oder das Wetter passt nicht? Dann vergiss nicht am Ende deiner Tour im Naturpark-Haus vorbeizuschauen. Dort kannst du echte Feuersalamander bewundern. Die Belohnung kannst du dir dort oder im Rathaus in Leutenberg abholen!

Download der Tour »


Feuersalamander
Gustav-Fehler-Höhe
Blick auf Leutenberg

Schlangen! Viele Menschen bekommen eine Gänsehaut, wenn sie an diese Tiere denken. Angst brauchst du vor ihnen trotzdem nicht zu haben. Auf der Glattnattertour kannst du ihren Lebensraum erforschen und gleichzeitig die wunderschöne Landschaft rund um das Schieferdenkmal in Lehesten bewundern. Die Tour ist nur 3 km lang und eignet sich deshalb besonders gut für Familien mit kleineren Kindern. Deine Belohnung bekommst du am Ende der Tour im Bürgerbüro der Stadt Lehesten oder beim Technischen Denkmal.

Download der Tour »


Glattnatter / Bildautor: Arne Willenberg
See im Schieferpark
Schiefer als Lebensraum

Tagsüber schlafen sie und nachts schweben sie lautlos durch die Dunkelheit – Fledermäuse sind faszinierende Tiere. Leider sind sie, genau wie viele andere Tiere und Pflanzen, stark gefährdet. Auf unserer Fledermaustour führen wir dich tief in ihr Revier und du kannst herausfinden, wie und wo sie sich besonders wohl fühlen. Deine Belohnung bekommst du ebenfalls im Bürgerbüro der Stadt Lehesten oder beim Technischen Denkmal.

Download der Tour »


Mopsfledermaus / VDN/netopyr
Waldweg
Blick auf den Schieferpark