Archiv

Newsniöld -

Ziele waren unter anderem:

  • Prüfung des vorhandenen Wegeverlaufes auf kritische Bereiche und Konflikte sowie Erarbeitung von Lösungsvorschlägen
  • Eigentümerermittlungen für den Rückbau der vorhandenen, verschlissenen Beschilderung sowie für die Neubeschilderung
  • Entwürfe für neue, zeitgemäße und zielgruppenorientierte Infoelemente
  • Kostenschätzung für eine Realisierung
  • Vorstellung der Ergebnisse vor den Akteuren der Region und den Beteiligten

Die die im Entwurf vorgenommene Änderung des Verlaufs des Naturlehrpfades weg von der Straße Plothen-Dreba sowie die stärkere Heranführung an mehr Gewässer wurde von allen Beteiligten sehr begrüßt. Ein besonderer Dank gilt dabei den Grundstückseigentümern, die sich ausnahmslos mit dem neuen Verlauf des Weges einverstanden erklärten.

Mit einer verstärkten Hinweisung auf die Ergebnisse der FFH-Managementplanung des Gebietes  kann einerseits die Bedrohung des Gebietes durch Übernutzung und vermehrten Nährstoffeintrag sowie andererseits die durchaus noch vorhandene Schutzwürdigkeit dokumentiert und direkt veranschaulicht werden. Gleiches trifft für den Wanderweg im Park des Rittergutes Knau zu. Hier prägt eine Vielzahl alter Bäume aus unterschiedlichen Baumarten das Waldbild. Ein Zustand, der in vielen anderen Bereiches unserer Landschaft heute nicht mehr existiert. Demzufolge leben hier viele Vogelarten, die durch die europäische Vogelschutzrichtlinie geschützt sind.

Für das Jahr 2018 sind vom Naturpark mittlerweile Fördermittel für die Umsetzung des Konzeptes beantragt worden. Eine Entscheidung darüber wird jedoch erst im Frühjahr 2018 fallen.

Der diesjährige Deutsche Naturpark-Tag fand aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Naturparks Hoher Fläming in Bad Belzig statt. Hier trafen sich rund 100 Vertreter aus 47 deutschen Naturparken, um über aktuelle und geplante Naturpark-Projekte zu berichten und durch Informationen, Ideen und den Erfahrungsaustausch mit den Verantwortlichen in den Naturparken ihre Projekte weiter zu entwickeln und auszubauen. „Der persönliche Austausch, wie hier auf dem deutschen Naturpark-Tag, ermöglicht es, über den eigenen Naturpark-Tellerrand hinaus zu schauen und von Erfahrungen der anderen zu lernen", betonte Minister Vogelsänger. „Die Aufnahme von Bildung für Nachhaltige Entwicklung als Aufgabe der Naturparke im Bundesnaturschutzgesetz unterstützt die Arbeit der Naturparke z.B. in Projekten wie Naturpark-Schule und Naturpark-Kita“, so Dr. Arndt in seiner Begrüßungsrede.

Im Anschluss wurden 23 Naturparke im Rahmen der Qualitätsoffensive Naturparke des VDN ausgezeichnet, davon 19 Naturparke als Qualitäts-Naturpark und 4 als Partner Qualitätsoffensive Naturparke. Die Qualitätsoffensive Naturparke ist für die Naturparke ein Instrument zur Selbsteinschätzung und kontinuierlichen Verbesserung der Qualität ihrer Arbeit und ihrer Angebote. Die Teilnahme an der Qualitätsoffensive ist freiwillig und macht die Leistungen der Naturparke für Naturschutz, nachhaltigen Tourismus und Erholung, Umweltbildung und nachhaltige Regionalentwicklung deutlich. Ein Qualitäts-Scout bereist jeden teilnehmenden Naturpark, um ihn zu überprüfen und zu beraten. Durch das Wissen und die Erfahrung der Qualitäts-Scouts ist es möglich, die Stärken und Schwächen jedes teilnehmenden Naturparks umfassend zu analysieren und ihm konkrete Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung seiner Arbeit an die Hand zu geben.

Mehr zur Qualitätsoffensive Naturparke: www.naturparke.de/parks/quality

Wanderungen mit Förster und Naturführer offenbaren eine historisch gewachsene Teichlandschaft mit vielen Wasservögeln und Amphibien. Vorträge, eine Fischerei- und Naturpark-Ausstellung im einzigen Pfahlhaus Thüringens, Draisine- und Kremserfahrten und Kulturführungen an feststehenden Tagen runden das Angebot ab. Einen Überblick, welche Gaststätten sich an den Fisch- und Wildwochen beteiligen und wann Vorträge, Führungen und weitere Angebote stattfinden finden Sie im Programmheft oder auf der Internetseite: www.land-der-tausend-teiche.de

Entdecken Sie diese einzigartige Kulturlandschaft in Thüringen und genießen Sie die frische regionale Küche in der Jahreszeit der Karpfenernte!

Flyer Wald-Schloss-Geist-Wanderung
Flyer Fischwochen

Pilzausstellung im Naturpark-Haus in Leutenberg

Es erwartet Sie eine Ausstellung der Pilz-Funde vom Vortag und weiterer bemerkenswerter Exemplare. Unsere Pilzausstellung öffnet um 10.00 Uhr im Naturpark-Haus in Leutenberg und steht Ihnen bis 18.00 Uhr offen. Pilzberater beantworten dort Ihre Fragen und begutachten gerne Ihre mitgebrachten Pilze.

10.00 Uhr, Naturpark-Haus Leutenberg, Wurzbacher Str. 16, Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Anreise nach Leutenberg mit Bus und Bahn möglich

Informationen: Naturpark-Haus Leutenberg: Tel.: 0361/573925090, www.thueringer-schiefergebirge-obere-saale.de, www.leutenberg.de

Gesamt: 235 zurück zu den aktuellen News
Zum Naturpark-Veranstaltungskalender

Wanderungen & Veranstaltungen immer aktuell in unserem digitalen

 

Naturpark-Veranstaltungskalender

 

Entdecken und genießen Sie unsere Schätze im Naturpark!