Entdecken Sie den Naturpark mit den Naturparkführern

Termine im Juni

Die mittelschwere Wanderung bietet fantastische Blicke auf den Hohenwartestausee und Wissenswertes zur Wasserkraftnutzung und zum Wald im Klimawandel.
Treffpunkt:
Steinsdorf - Parkplatz an der Straße zwischen Steinsdorf und Löhma (gegenüber der Einfahrt nach Munschwitz)
Wann?
Leider hat der Termin bereits stattgefunden. Jedoch können Sie diese Tour gern für einen individuellen Termin direkt mit dem Naturführer telefonisch abstimmen.
Anforderungen:
Skg: mittelschwere, Trittsicherheit erforderlich, 9 km, 4 Std., Hd: 150 m, Verpflegung aus dem Rucksack, Einkehrmöglichkeit nach der Wanderung in Leutenberg, Coronabedingte Regelungen sind zu beachten bzw. vorab zu erfragen!
Naturführer(in):
Roswitha Leber, Tel.: 036734/22268 oder 0172/6366001 oder Schreiben Sie mir.
Teilnahmegebühr:
5,00€/Pers., Kinder frei
barrierefrei:
nein

Zu diesem Angebot können Sie sich leider nicht mehr anmelden.
Nachtbeobachtung von Insekten - mit Spezial-Lampe angelockt, können Sie Falter, Käfer, Hautflügler und Fledermäuse aus nächster Nähe beobachten und fotografieren.
Treffpunkt:
Friesauer Gartenoase Friesau 70, 07929 Saalburg-Ebersdorf
Wann?
Freitag, 25. Juni 2021, Einbruch der Dunkelheit
Was?
Fotoausrüstung, Taschenlampe und warme Kleidung mitbringen
Anforderungen:
Parkplätze vor dem Grundstück, Versorgung in der Gaststätte „Goldener Löwe“ in Friesau möglich
Naturführer(in):
Konrad Spindler, Tel.: 036651/87167, http://www.friesauer-gartenoase.de oder Schreiben Sie mir.
Teilnahmegebühr:
Spende
barrierefrei:
nein

Wichtig: Bitte melden Sie sich spätestens am Vortag zu der von Ihnen ausgewählten Tour/Veranstaltung an!
über den Schönwappenweg, wo über 500 Jahre alte Grenzsteine von einer wechselvollen Geschichte erzählen, mit viel Wissenswertem und Interessantem am Wegesrand zu Tieren und Pflanzen und zur ehemaligen innerdeutschen Grenze.
Treffpunkt:
Lehesten - Hotel zur Kaue
Wann?
Leider hat der Termin bereits stattgefunden. Jedoch können Sie diese Tour gern für einen individuellen Termin direkt mit dem Naturführer telefonisch abstimmen.
Anforderungen:
4 Std., 10 km, Schwierigkeitsgrad: leicht
Naturführer(in):
Alexandra Triebel, Tel.: 0176/54527294 oder 036643/599556 oder Schreiben Sie mir.
Teilnahmegebühr:
4,00 Euro/Pers., Ki. frei
barrierefrei:
nein

Zu diesem Angebot können Sie sich leider nicht mehr anmelden.
Pflanzen vor der Eiszeit und danach. Was kam vor 8.000 Jahren aus Anatolien und nach Kolumbus aus Amerika? Wie geht die Entwicklung weiter? Unsere reichhaltige Flora im Frühsommer. Wir wandern im Bereich der Liske bei Zeigerheim.
Treffpunkt:
Zeigerheim - PP Feuerwehr
Wann?
Leider hat der Termin bereits stattgefunden. Jedoch können Sie diese Tour gern für einen individuellen Termin direkt mit dem Naturführer telefonisch abstimmen.
Anforderungen:
3,5 Std., 3 km, Höhendifferenz: 200 m, Schwierigkeitsgrad: mittel, festes Schuhwerk, wettergerechte Kleidung und Rucksackverpflegung
Naturführer(in):
Iris Klug, Tel.: 0176/21214615
Teilnahmegebühr:
4,50 Euro/Pers., Ki. bis 12 Jahre frei
barrierefrei:
nein

Zu diesem Angebot können Sie sich leider nicht mehr anmelden.
Bei dieser Wanderung erfreuen wir uns an den herrlichen Ausblicken und der schönen Natur. Gleichzeitig wollen wir all unsere Sinne gebrauchen, um auf spielerische und kreative Weise wahrzunehmen, was die Natur an kleinen Wundern bereithält. Pflanzen, Steine, Tiere, Farben, Klänge, Düfte... - unsere natürliche Mitwelt hat viele Facetten. Wir wollen einige davon bewusst erleben, eigene Erfahrungen machen und staunen. Dabei wechselt das Erleben je nach Jahreszeit.
Treffpunkt:
Burgk - Eingang Schlosshof (Ortsstraße 17, 07907 Burgk)
Wann?
Leider hat der Termin bereits stattgefunden. Jedoch können Sie diese Tour gern für einen individuellen Termin direkt mit dem Naturführer telefonisch abstimmen.
Was?
Burgkhammer - Jägersteig - Sormitzgrund - Ochsenrücken - Saaleufer - Holzbrücke - Neuer Weg - Burgk
Anforderungen:
3 Std., 8 km, Schwierigkeitsgrad: mittel, Verpflegung für Rast im Wald mitbringen
Naturführer(in):
Ilona Herden, Tel.: 036483.70182 oder Schreiben Sie mir.
Teilnahmegebühr:
3,00 Euro/Pers., 1,50 Euro/Schüler
barrierefrei:
nein

Zu diesem Angebot können Sie sich leider nicht mehr anmelden.
Nachtbeobachtung von Insekten - mit Spezial-Lampe angelockt, können Sie Falter, Käfer, Hautflügler und Fledermäuse aus nächster Nähe beobachten und fotografieren.
Treffpunkt:
Friesauer Gartenoase Friesau 70, 07929 Saalburg-Ebersdorf
Wann?
Freitag, 25. Juni 2021, Einbruch der Dunkelheit
Was?
Fotoausrüstung, Taschenlampe und warme Kleidung mitbringen
Anforderungen:
Parkplätze vor dem Grundstück, Versorgung in der Gaststätte „Goldener Löwe“ in Friesau möglich
Naturführer(in):
Konrad Spindler, Tel.: 036651/87167, http://www.friesauer-gartenoase.de oder Schreiben Sie mir.
Teilnahmegebühr:
Spende
barrierefrei:
nein

Wichtig: Bitte melden Sie sich spätestens am Vortag zu der von Ihnen ausgewählten Tour/Veranstaltung an!
Nachtbeobachtung von Insekten - mit Spezial-Lampe angelockt, können Sie Falter, Käfer, Hautflügler und Fledermäuse aus nächster Nähe beobachten und fotografieren.
Treffpunkt:
Friesauer Gartenoase Friesau 70, 07929 Saalburg-Ebersdorf
Wann?
Freitag, 25. Juni 2021, Einbruch der Dunkelheit
Was?
Fotoausrüstung, Taschenlampe und warme Kleidung mitbringen
Anforderungen:
Parkplätze vor dem Grundstück, Versorgung in der Gaststätte „Goldener Löwe“ in Friesau möglich
Naturführer(in):
Konrad Spindler, Tel.: 036651/87167, http://www.friesauer-gartenoase.de oder Schreiben Sie mir.
Teilnahmegebühr:
Spende
barrierefrei:
nein

Wichtig: Bitte melden Sie sich spätestens am Vortag zu der von Ihnen ausgewählten Tour/Veranstaltung an!
Wir lernen die bekanntesten Frühlingskräuter am ehemaligen Kolonnenweg kennen und ihre Anwendung in der Naturheilkunde und in der Küche. Wir sammeln Kräuter für einen Frühlingstee und ein Kräutersalz, welches wir am Ende der Wanderung gemeinsam herstellen und lernen einiges über das Trocknen und Konservieren von Kräutern.
Treffpunkt:
Mödlareuth - Deutsch-Deutsches Museum, Ziel: Hirschberg
Wann?
Samstag, 26. Juni 2021, 10.00 Uhr
Anforderungen:
4 Std., Schwierigkeitsgrad: leicht, 8 km, der Witterung entsprechende Kleidung und Schuhwerk, Verpflegung/Getränke mitnehmen
Naturführer(in):
Gesine Müller, Tel.: 036649/849025 oder 0176/67657247, Facebook: Kräutersine oder Schreiben Sie mir.
Teilnahmegebühr:
15,00 Euro/Pers. (Materialien für das Kräutersalz und ein ausführliches Handout)
barrierefrei:
nein

Wichtig: Bitte melden Sie sich spätestens am Vortag zu der von Ihnen ausgewählten Tour/Veranstaltung an!
Am Dienstag, den 29.06. findet der Aktionstag unseres Naturparks statt. Mit dabei sind u.a.: · Unser Blaues Gold - Handwerkstechniken aus Thüringen: Stiftung Thür. Schieferpark Lehesten, · Spinnen wie Dornröschen - Spinnen im Handumdrehen: Naturführerin Gabi Mewes · Das Geheimnis der Ockererde - Mitmalaktion: Malen mit gebrannter Erde: Naturführerin Bettine Thieme, · Seifenherstellung - Kräuter-, Milch-, Gewürz- und Blütenseifenherstellung: Naturführerin Gesine Müller, · Unkraut am Wegesrand - Einführung in die Welt der Kräuter: Naturführerin Birgit Grote, · Imkerei genießen - dem Imker über die Schulter geschaut: Naturführerin Marion Zapf
Treffpunkt:
BUGA Erfurt
Wann?
Dienstag, 29. Juni 2021,
Was?
Zahlreich und wunderschön: die Nationalen Naturlandschaften Mitteldeutschlands. Der Nationalpark Hainich, das Biosphärenreservat Rhön, das Biosphärenreservat Thüringer Wald und die Naturparks Kyffhäuser, Südharz, Eichsfeld-Hainich-Werratal sowie Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale gestalten gemeinsam eine Woche mit musikalischen Beiträgen, Workshops und viel Wissenswertem zu Wald und Flur. Nationalpark, Naturparke, Biosphärenreservate: In gleich acht Nationalen Naturlandschaften können in Thüringen seltene Tiere und Pflanzen beobachtet werden. Jedes der acht geschützten Gebiete hat dabei seinen eigenen Charme und Charakter. Entdecken Sie Frühblüher und die Bärlauchblüte im Hainich, Karstlandschaften im Südharz, Sommerfrische im Vessertal, weidende Schafe in der Rhön, Apfelschmaus und Kranichrufe im Kyffhäuser oder Heuwellness und Heubraten im Thüringer Wald. Die Nationalen Naturlandschaften überraschen Naturliebhaber immer wieder aufs Neue!
Naturführer(in):
barrierefrei:
nein

Monatsangebot für Juni als PDF